Weißkohlroulade mit Lamm, Sardellen und Schafskäse

Zutaten

1 Weißkohl, ca. 1,3 kg

2 kleine Zwiebeln, geschält und in kleine Würfel geschnitten

1 Knoblauchzehe, mit etwas Salz zu Mus zerquetscht

8 Sardellenfilets, in kleine Würfel geschnitten

2 EL Kapern

250 g Hackfleisch vom Lamm

1 Ei

1/2 Bund glatte Petersilie, gehackt

1 Chilischote, entkernt und fein gehackt

1/2 TL getrockneter Thymian

100 g Schafskäse (Feta)

2 EL Öl

300 ml Lammfond (alternativ: Brühe)

etwas Zitronensaft

Salz, schwarzer Pfeffer

dunkler Saucenbinder nach Geschmack

Zubereitung

In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Den Strunk aus dem Kohl heraus schneiden und den ganzen Kopf etwa 3 Minuten blanchieren. Lose Blätter ablösen und trocken tupfen und den Vorgang wiederholen, bis 8 Blätter gelöst sind. Die dicke Blattrippe entfernen.

Auf der Arbeitsplatte jeweils zwei Blätter übereinander auslegen, salzen und pfeffern.

Hackfleisch mit Zwiebel- und Knoblauchwürfeln, Sardellen, Kapern und Ei zu einer homogenen Masse verkneten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie, Chili und Thymian einarbeiten. Schafskäse zerbröseln und ebenfalls mit der Hackfleischmasse vermengen.

Jeweils ein Viertel der Masse auf ein Doppelblatt geben, einrollen und verschließen (mit Küchengarn oder Rouladennadel).

Öl in einem großen Topf erhitzen, Rouladen von allen Seiten bei mittlerer Hitze anbraten. Lammfond angießen und Rouladen etwa 40 Minuten bei geringer Hitze garen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und die Garflüssigkeit nach Geschmack mit Saucenbinder andicken.

Dazu passen Salzkartoffeln, aber auch ein Salat und Fladenbrot.