Golubsi / Golubzi (Голубцы)- Russische Kohlrouladen mit vegetarischer Buchweizen-Pilzfüllung

Die vegetarische Variante der Golubzi wird mit Buchweizen und Pilzen gefüllt. Die von Weißkohl umhüllten Päckchen garen wie ihre fleischhaltige Variante in einer Tomatensauce.

Zutaten

Weißkohl, ca. 1,5 kg

200 g Buchweizen

400 ml Gemüsebrühe

250 g braune Champignons

3 Zwiebeln, geschält und in Würfel geschnitten

50 g Butter

1 Packung Tomaten in Stücken (400 g)

1 EL Mehl

1 Becher Schmand

Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 Prise Zucker

 

 

 

 

 

 

Zubereitung

In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Den Strunk aus dem Kohl heraus schneiden und den ganzen Kopf etwa 3 Minuten blanchieren. Lose Blätter ablösen und trocken tupfen und den Vorgang wiederholen, bis 8 Blätter gelöst sind. Die dicke Blattrippe flachschneiden.

Jeweils zwei Blätter übereinander auf der Arbeitsplatte auslegen, salzen und pfeffern.

Buchweizen mit der kalten Gemüsebrühe aufsetzen, aufkochen, 10 Minuten köcheln lassen.  Vom Herd nehmen und den Buchweizen ausquellen lassen. Abkühlen.

Champignons putzen und in feine Würfel schneiden.

25 g Butter zerlassen, Pilze darin anbraten, bis sie Flüssigkeit abgeben, dann solange unter Rühren weiterbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zu dem Buchweizen geben, mit zwei Drittel der Zwiebeln mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jeweils ein Viertel der Füllung auf ein Doppelblatt geben, einrollen und verschnüren.

Die restliche Butter zerlassen, die Krautwickel anbraten. Aus dem Topf heben und beiseite stellen. Im Bratfett die restlichen Zwiebelwürfel anbraten. Tomaten dazu geben, aufkochen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Kohlrouladen in die Sauce geben und ca. 45 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

Krautwickel aus dem Topf heben und warm stellen.

Schmand mit Mehl verrühren und in die Tomatensauce einrühren. Kohlrouladen in der Sauce mit Salzkartoffeln servieren.